Ausgangslage kennen

Wir beginnen mit unseren Maßnahmen erst, wenn wir wirklich überzeugt davon sind, dass sie sinnvoll (und auf die richtigen Ziele gerichtet) sind.

Deshalb führen wir mindestens und in jedem Fall ein ausführliches Auftragsklärungsgespräch mit Ihnen. In diesem Gespräch löchern wir Sie mit Fragen, die Sie sich vielleicht noch nicht gestellt haben. Wir hören erst auf damit, wenn wir alles verstanden haben, was wir brauchen, um mit Ihnen gemeinsam eine Entscheidung für eine Maßnahme treffen zu können.

Manchmal reicht aber auch das nicht. Dann planen wir zunächst einmal die Diagnosephase. Diese kann umfassen:

  • Interviews mit Mitarbeitern, Managern oder anderen Fachleuten und Beteiligten
  • Workshops zur Analyse der Ausgangssituation
  • Mitarbeiterbefragungen per Fragebogen. Hierzu greifen wir gerne auf unser in langjähriger Arbeit entwickeltes und evaluiertes Instrument zurück.
  • Studium von Unterlagen: Vereinbarungen, Zielfestlegungen und ähnliches.

Diese Schritte helfen uns, uns ein Gesamtbild zu machen.