Projektbeispiel

01

Klient: 
Mittelständisches Dienstleistungs- unternehmen
Laufzeit: 
bisher 3 Jahre
Ziel des Projekts: 
Entwicklung aller Führungskräfte durch Umsetzung eines 360 Grad Feedbacks

Entwicklung von Führungskräften

Umsetzung des Projekts:

In der Anfangsphase des Projekts wurden die Anforderungen an die Führungskräfte der verschiedenen Hierarchieebenen des Unternehmens definiert. Hierzu wurde ein Kompetenzmodell erarbeitet, das sehr anschaulich darstellt, was von den Führungskräften erwartet wird. Auf Basis dieser Anforderungsanalyse wurde unter Einbeziehung der betroffenen Führungskräfte sowie der Geschäftsleitung und der Mitarbeiterschaft ein Fragebogen erarbeitet, mit dem wichtige Feedbackgeber der jeweiligen Führungskraft eine Rückmeldung zu deren wahrgenommenen Führungsverhalten geben können. In den Fragebogen wurden nur Fragen aufgenommen, die aus Sicht aller Beteiligten für die tägliche Führungspraxis relevant sind. Anschließend wurde das 360 Grad Feedback schrittweise für alle Hierarchieebenen eingeführt. Feedback wird aus Sicht der Mitarbeiter, Kollegen und Vorgesetzten gegeben. Außerdem geben die Führungskräfte eine Selbsteinschätzung ab. Die Ergebnisse der Umfrage werden in einem Rückmeldegespräch mit einem selbst aus einem Pool auszuwählenden Coach besprochen und ggf. Personalentwicklungsbedarfe abgeleitet. Das Verfahren findet in einem geschützten Rahmen statt, d.h. es werden keine Ergebnisse veröffentlicht, und es werden auch keine disziplinarischen Konsequenzen aus Feedbackergebnissen gezogen.

Ergebnis des Projekts:

Führungskräfte, die im Anschluss an ihr 360 Grad Feedback gezielte Anstrengungen unternommen haben, konnten diese Anstrengungen im Folgejahr im Jahresvergleich des Feedbackergebnisses ablesen. Die Gesamtauswertung über alle beteiligten Führungskräfte zeigt, dass sich das durchschnittliche Feedbackergebnis jedes Jahr ein wenig verbessert. Dies ist ein schönes Ergebnis der parallel laufenden Personalentwicklungsmaßnahmen.

Eigene Leistungen:

Die Berater von OE³ haben dem Klientenunternehmen geholfen, die Anforderungen an ihre Führungskräfte in einem Kompetenzmodell festzulegen und transparent zu machen. Sie haben außerdem die methodische Arbeit zur psychometrisch sinnvollen Erstellung eines 360 Grad Fragebogens geleistet und diesen technisch online implementiert. Sie machen die Auswertung der Umfrageergebnisse, erstellen für alle Feedbackempfänger gut lesbare Ergebnisprofile und stehen für die an die Umfrage anschließenden Ergebniscoachings zur Verfügung. Sie halten außerdem ständig Augen und Ohren offen, wie das Verfahren aufgenommen wird und sorgen dafür, dass darüber gesprochen wird, wenn sich Probleme einzuschleichen drohen.

Mehrwert für den Kunden:

Führungskräfte wissen zum ersten Mal, wie sie die Personen in ihrer relevanten Umgebung tatsächlich sehen. Die Kombination mit einem anschließenden externen Coaching stellt sicher, dass die Ergebnisse von den Feedbackempfängern richtig interpretiert werden. Das Coaching hilft auch, ggf aus dem Feedback abgeleitete persönliche Sorgen konstruktiv zu verarbeiten.